Nachdem schon die zwanzigjährige Wiebke Griephan früh in der Saison bei der Rostocker Bahneröffnung mit einer 11,98s über 100m die Weichen in Richtung DM der U23 und der Erwachsenen gestellt hatte, loggte auch ihre Schwester Wencke (17) am Samstag beim Zevener „Pfingstsportfest“ für die DM U18 Ende Juli im Rostocker Leichtathletikstadion ein. Nach einer enttäuschenden Saison 2017, Trainerwechsel und Rückkehr vom 1.LAV Rostock in ihren ehemaligen Heimatverein zum Jahreswechsel, ging sie sichtlich aufgeregt an den ersten Saisonstart über 100m Hürden. Nach erfolgreichem Vorlauf in 14,53s und Sieg im Finale in 14,38s fiel ihr ein riesiger Stein vom Herzen! „Ich habe im letzten halben Jahr so viel investiert- dass ich dafür schon hier so belohnt werde, das ist einfach toll! Jetzt freue ich mich auf die nächsten Wettkämpfe!“ so die Hürdensprinterin, die unter Dr. Klaus Schlottke wieder zu alter Stärke fand.

Freude pur auch bei der 4x100m Staffel Wiebke Griephan, Fiona Bochert (20), Wencke Griephan, Henriette Becker (20)! Nachdem der Stab noch im letzten Wettkampf durch technische Fehler nicht ins Ziel kam, lief dieses Mal alles perfekt und auch diese vier Mädels, sowie die Ersatzläuferin Anne Führer (17), knackten in 48,62s die Norm für die DM der U23 in Heilbronn.

Knapp an der Einzelnorm über 100m von 12,30s scheiterte Fiona Bochert. Sie lief in Zeven 12,35s, blickt aber optimistisch auf die nächsten Wettkämpfe. Die männlichen Sprinter des Vereins Chris Andre Lahn (17) und Tim Max Marien (18) stiegen mit soliden Leistungen in die Saison ein und hoffen auf eine Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg bzw. Berlin.

 

Bilder hier:

 

Ergebnisse hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.