Die besten Leichtathleten der Norddeutschen Verbände (MV, Berlin, Bremen, HH, Brandenburg, Schleswig-Holstein) gaben sich im Stadion zu Hannover ein Stelldichein und fochten den Norddeutschen Meister aus. Ob der Stoffwimpel für den Sieger/ die Siegerin noch zeitgemäß ist… das sei dahingestellt, aber Motivation pur lag dennoch in der Luft. Gleichzeitig galt es für viele Beteiligten, sich vor den „Deutschen“ noch einmal zu zeigen und die Meldeleistungen für ihre DM zu verbessern. Wie so oft in den vergangenen Wochen spielte das Wetter verrückt und unterbrach die Wettkämpfe mit Gewittern und Sturzregen.

Den Kapriolen trotzten unsere drei Starter, die komplett bei den Erwachsenen starteten.

Matthias (Jahrgang 1998)

100m

VL 10.96s, ZL 10.90s, Finale 10.91s Platz 6

200m

VL 22,19s, Finale 22,27s Platz 7

Wencke (Jahrgang 2001)

100m Hürden

VL 14,21s, Finale 14,25s, Bronze

Wiebke (Jahrgang 1998)

100m

VL 12,08s, ZL 12,08s, Finale 12,09s Platz 5

100m Hürden

VL 14,24s, Finale 13,88s, Silber

Hannover war eine Reise wert! Die beiden Hürdensprinterinnen holten sich mit Silber und Bronze Selbstbewusstsein für ihre kommenden DM und Matthias fand Bestätigung sowie Motivation für die kommende Saison 2020!

Hier die Bilder:

Hier die Ergebnisse:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.