Norddeutsche Leichtathletikmeisterschaften der U18, 2015 in Göttingen

 

Am vergangenen Wochenende richtete der niedersächsische Leichtathletikverband die Norddeutschen Meisterschaften der U18 (Jahrgänge 1999 und 1998) in Göttingen aus.  Die Aktiven genossen eine Veranstaltung in einem tollen Stadion, organisiert mit sehr viel Liebe zum Detail und vielen freundlichen sowie sachkundigen Kampfrichtern. Am Samstag war leichter Nieselregen bei 10 Grad plus ein Launekiller, der Sonntag gefiel dagegen mit sommerlichen Temperaturen. Leider musste der frisch gebackene 200m-Landesmeister Matthias Köppke seine Teilnahme aufgrund einer Verletzung kurzfristig absagen, dennoch war das kleine Team aus dem Norden in Göttingen sehr erfolgreich! Wiebke Griephan (17) unterstrich ihre aufsteigende Form in Richtung deutsche Meisterschaften Anfang August in Jena und gewann sowohl die 100m, als auch den Hürdensprint ihrer Altersklasse! In beiden Disziplinen ging sie als Favoritin an den Start und wurde ihrer Rolle speziell über die 100m auch gerecht. Mit 12,17 Sekunden  setzte sie deutschlandweit ein Achtungszeichen und erfüllte auch hier die Norm zur Teilnahme an den deutschen Jugendmeisterschaften. Leider konnte sie konditionell am zweiten Wettkampftag nicht anknüpfen und blieb als Siegerin mit 14,27 Sekunden über 100m Hürden deutlich über ihrer Bestzeit von 14,03 Sekunden. Allerdings hat sie die Norm für die DM von 14,70 Sekunde in dieser Disziplin schon lange erfüllt. Die Staffel über 4x100m der wU18 (W. Griephan, G. Herrmann, V. Burr, F. Bochert)-ebenfalls schon für die deutschen Meisterschaften qualifiziert- bestätigte ihre gute Verfassung und erlief die drittbeste Zeit in Göttingen.  Einen grandiosen Wettkampf erlebten der Prerower Felix Moldenhauer (16) und sein Trainer Dr. Klaus Schlottke sowie alle Zuschauer  im Hochsprung. Trotz  vieler Verletzungen in den vergangenen Jahren zurückgeworfen, lieferte er am Sonntag den bisher sensationellsten Wettbewerb seines bisherigen Hochspringerlebens ab und  erkämpfte in einem spannendem Finale mit gleicher Höhe von 1,95m (letzte Höhe im zweiten…) den zweiten Platz als jüngerer Starter in der U18. Norddeutscher Vizemeister- und die übersprungenen Höhe von 1,95m bedeutet Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften! Glückwunsch!

Göttingen

zu den Bildern:

2 Antworten zu “NDM in Göttingen, …wie Felix aus der Asche…! Normen 11 und 12!”

  1. Andreas sagt:

    Glückwunsch Felix und Wiebke.
    Das nennt man bestens vorbereitet und auf den Punkt super drauf.
    Grüße von der Insel Rügen

  2. Peter Hölper sagt:

    Glückwunsch an Felix und unsere anderen erfolgreichen Akteure.
    Deine 1,95 Felix…das ist ja super!!!Davon werden wir unseren Jüngsten am Freitag unbedingt erzählen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.