Nach den Landeshallenmeisterschaften starteten die älteren Sprinterinnen und Sprinter des LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz bei den Meisterschaften der Norddeutschen Verbände in der Leichtathletikhalle des Olympiastützpunktes im Niedersächsischen Hannover. Die Wettbewerbe waren über das gesamte Wochenende verteilt, sodass auch Teilnahmen über unterschiedliche Strecken mit Vorlauf, Zwischenlauf und Finale möglich waren. Gleichzeitig war es für viele Athleten auch die letzte Möglichkeit, Normen für die Deutschen u20 Meisterschaften in Neubrandenburg oder für die DM der Erwachsenen in Leipzig zu erfüllen.

Den besten Eindruck hinterließ der 21-jährige Matthias Köpcke. Schon im Vorfeld lief er die Norm für die „Deutschen“ in Leipzig, lieferte aber auch in Hannover mit Silber über 200m und Platz 4 über 60m ab. Eine weitere Medaille erlief die gleichaltrige Vereinskameradin Wiebke Griephan über 60m Hürden. Sie wurde mit der bronzenen Medaille geehrt, auch sie ist für Leipzig schon qualifiziert. Über die 60m lief sie auf Platz 5. Ihre erst 18-jährige Schwester Wencke wollte in Hannover die letzte Chance ergreifen und so wie im letzten Jahr auch die Norm für die Erwachsenen DM erlaufen. Leider verhinderte ein Muskelfaserriss im Oberschenkel einen optimalen Trainingsaufbau. Sie belegte über 60m Hürden Platz 4 in der u20 und schrammte letztendlich im 5 Hundertstel an Leipzig vorbei. Sie wird den Verein bei den Hallen DM der u20 in Neubrandenburg vertreten. „Wencke hat momentan die beste Technik bei der Hürdenüberquerung aller deutschen Läuferinnen ihrer Altersklasse. Allerdings reicht nach dem verletzungsbedingtem Trainingsausfall die Kraft erst für die ersten drei Hürden. Dort liegt sie vor allen anderen. Die ziehen dann aber an ihr vorbei. Wir haben aber noch zwei Wochen bis zur DM in Neubrandenburg. Und für die Freiluftsaison sind wir optimistisch!“ so ihr Heimtrainer Dr. Klaus Schlottke.

Auch Fiona Bochert (21) startete über 60m in Hannover bei den Frauen. Nach einem tollen Vorlauf wurde sie allerdings bei den Startvorbereitungen für den Zwischenlauf durch eine Kampfrichterin leider derart behindert, dass sie auf den Start verzichten musste. Fiona wird erst wieder in der Freiluftsaison ins Geschehen eingreifen.

Hier die Bilder

Hier die Ergebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.