Louis Ziegert erläuft die Norm für deutsche Meisterschaften

11,73s über 100m, das bedeutete am Samstag in Neubrandenburg die Erfüllung seines Traums- erster Start bei den deutschen Meisterschaften Mitte August in Wattenscheid. „Dafür hat Louis in den vergangenen Monaten wirklich alles getan! Ich gönne es ihm.“ So die  Trainingspartnerin des 15-jährigen Sprinttalents Wiebke Griephan (20) nach dem Lauf. Louis versuchte sich im Rahmen der Landesmeisterschaften im Blockmehrkampf an der Norm von 11,80s und erfüllte auch die Zusatznorm im Weitsprung.

Wiebke selbst war zwar im Finale über 100m der Frauen der aufstrebenden Neubrandenburgerin Cheyenne Kuhn unterlegen, aber sichtlich zufrieden mit ihrer Zeit aus dem Vorlauf von 11,89s. Sie gewann Silber vor ihrer Vereinskameradin Fiona Bochert (20). Wencke Griephan (17) belegte in diesem Lauf mit neuer persönlicher Bestzeit Platz 4. Auch die weiteren Sprinterinnen der schon für die DM qualifizierten 4x100m Staffel des Vereins Henriette Becker (20) und Anne Führer (17) liefen bei tollen Bedingungen Bestzeiten und blicken optimistisch auf Heilbronn. „Leider konnte Fiona verletzungsbedingt heute nicht in der Staffel laufen, aber wir sind ein tolles Team, drücken ihr die Daumen, damit sie schnell schmerzfrei wird und freuen uns über Silber!“ fasst Wencke Griephan den ereignisreichen Tag im Jahnstadion zusammen.

Hier die Bilder:

 

Hier geht es zu den Ergebnissen:

 

Eine Antwort zu “Louis loggt für die „Deutschen“ ein”

  1. Peter Hölper sagt:

    Herzlichen Glückwunsch Louis zur Qualifikation…Du bist ein Beispiel dafür, dass durch langjähriges Training im LAV, bei uns leider mit wenigen Mitstreitern in deiner AK,sich letztlich der Erfolg einstellen kann…Viel Erfolg,vor allem neue Bestleistungen , in Wattenscheid- einem Sprintzentrum Deutschlands!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.