Zwei Titel für den LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz bei der Landesmannschaftsmeisterschaft

Schon zum fünften Mal war der LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz Ausrichter der Landesmannschaftsmeisterschaft der Leichtathleten. In den Walter- Schütt- Sportanlagen in Sanitz war der Verein Gastgeber für 53 Mannschaften mit insgesamt 411 Sportlern.

Am Ende eines langen Wettkampftages waren sich alle einig: Es war wieder eine top vorbereitete und durchgeführte Landesmeisterschaft, die einen hervorragenden Rahmen für viele sehr gute Leistungen bot und dementsprechend auch vom leitenden Landestrainer als Werbung für die Leichtathletik gelobt wurde.

Auch aus sportlicher Sicht war diese Landesmeisterschaft für den LAV eine erfolgreiche. Zwei Titel gingen auf das Konto des Gastgebers. Ganz oben auf dem Treppchen standen sowohl die Mädchen der AK u16 als auch die der AK u12. Aber auch die Platzierungen der übrigen Mannschaften sind als Erfolg zu werten. Bei starker Konkurrenz gelangen den Mannschaften der AK u10 ein fünfter Platz und der AK u14 ein siebenter Platz. Bei den Jungen erreichte die Mannschaft der AK u10 ebenfalls einen siebenten Platz, die AK u 12 und AK u14 einen fünften Platz und die AK u16 einen hervorragenden vierten Platz.

Bei insgesamt recht guten Wetterbedingungen konnten viele Athleten zum Ende einer langen Saison noch einmal bemerkenswerte Leistungen abrufen. So warf Lucy Pinnow in der AK u12 den Ball 42,00 m weit, sprang Liv-Grete Kollinger in der gleichen Altersklasse 1,42 m hoch bzw. Lea Führer 4,20 m weit, sprintete Sina Stoll 7,42 sec über die 50 m und lief Hanna Heier die 800m in 2:53,80 min.Zur siegreichen Mannschaft gehörten außerdem Greta Brenzel, Annabell Möller, Cara Röwer und Lene Themann .

Bei den 14- und 15-jährigen Mädchen überzeugten vor allem Anne Führer mit 4,90 m im Weitsprung, Alina Lüllwitz und Mia Arand im Hochsprung mit 1,55 m bzw. 1,50 m, Emily Pinnow mit 35,29 m im Speerwurf und Hannah Fritza mit 2:37,62 min im 800m Lauf. Das Goldteam komplettierten Wencke Griephan, Amy-Lara Gentzsch, Charlotte Lange und Pia Borchardt.

Hervorzuhebende Leistungen bei den Jungen sind die 54,50m im Ballwerfen durch Marlin Böhme und 2:49,52 min von Julian Hamann über die 800m in der AK u12.

Bei der AK u14 überzeugten Max Klöcking im 75m Sprint mit 10,14sec und Arian Welk mit 2:42,90 min über die zwei Stadionrunden.

Tim Max Marien sprang in der Aku16 1,70m hoch und Chris Lahn lief die 800m hier in 2:26,60 min.

 

A.-G. Schween

 

LM Sa

 

Bilder hier:

zu den Bildern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.