Das schmucke Waren/Müritzer Stadion war am Samstag Austragungsort der Landesmehrkampfmeisterschaften der Jüngsten unseres Bundeslandes. Die U10 absolvierte eine Dreikampf (Weit, Ball, Sprint) und die U12 kämpfte im Vierkampf (gleiche Disziplinen plus Hoch) um Lorbeeren.  Dirk Santowski und der heimische LAV luden ein. Die Vereine nahmen gern an, erinnerten sie sich doch vielleicht auch an 2004… In dem Jahr richteten die Warener die Landesmeisterschaften der Mannschaften aus. Und genau  wie vor 10 Jahren war alles wieder top vorbereitet, danke!

Unser Verein hatte leider einige Absagen zu verkraften. Fast ein Drittel der gemeldeten Athleten war aus verschiedenen Gründen nicht am Start. Trotzdem wollte man den Schwung aus dem Wismeraner Frühlingspokals natürlich mitnehmen und wieder vorne mitmischen!

Mit zwei Landesmeistertiteln und einer Bronzemedaille, weiteren Platzierungen unter den ersten sechs, zählte der Verein am Tagesende zu den erfolgreichsten! Wieder eine Bestätigung, dass die Sichtung  in den frühen Jahrgängen wichtig und richtig ist, dass vielseitige Ausbildung  zum Erfolg führt!

Greta Brenzel gewann Gold in der W9 mit 1153 Punkten (Dreikampf), hier belegten Lea Führer (4.), Cara Röwer (7.) und Lene Themann (12.) weitere tolle Platzierungen. Ein starker Jahrgang!

Sina Stoll wurde Landesmeisterin in der W10 mit 1637 Punkten (Vierkampf)! Lucy Pinnow  wurde Sechste und Liv-Grete Kollinger belegte Platz 12. Leider erwischte Lucy keine so richtig guten Tag und Liv-Grete warf einfach nicht weit genug… Auch ein starker Jahrgang, Hoffnung auf  Zukünftiges!

Eine Mehrkampfmedaille eroberte sich erstmals der 11-jährige Louis Ziegert mit Bronze im Vierkampf, der 9-jährige Ben Totzke schlitterte mit Platz 7 knapp mit einem Punkt am Podest vorbei.  Vivian Langner (w11) belegte eine guten 13. Platz.

Waren 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.