Lea Führer siegt sowohl im 50m-Sprint als auch im Weitsprung

Die 9-jährige Lea Führer war am Sonntag beim 4. Achim-Huth-Gedenksportfest mit zwei Siegen die erfolgreichste Starterin des LAV Ribnitz-Damgarten-Sanitz. Sie sprintete in sehr guten 7,79 Sekunden über 50m zum Sieg und sprang mit 3,94m am weitesten aller Mädchen ihrer Altersklasse. Der Verein schickte zu diesem Hallensportfest ausschließlich die jüngsten Athletinnen und Athleten (Jahrgänge 2006 und 2005) in die Wettkämpfe, um sie auf die kommenden Landeshallenmeisterschaften im Januar vorzubereiten. Unter der Leitung von Christiane Schmidt und Marcus Sührt-Kollinger gelang es den acht ! mitgereisten Betreuerinnen, ihre Schützlinge unversehrt durch den langen Tag in der engen Rostocker Laufhalle zu bringen. Auch ihnen gilt unser Dank, zumal Fiona sogar ihren Geburtstag mit dem Verein verbrachte… Podestplätze errangen außerdem der 9-jährige Julian Hamann mit Platz zwei über 600m und der gleichaltrige Julian Gierke als Dritter im selben Rennen. Schon bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf vor wenigen Wochen gab es für die Jungs die gleichen Platzierungen. Weitere gute Ergebnisse:

Thorge Schütt (8) erreichte das B-Finale über 50m und belegte Platz 5 im Weitsprung (3,30m),       Leo Walkhöfer (8) lief über 600m auf Platz 6. Die 8-jährige Swenja Buckow sprintete gleich bei ihrem allerersten Wettkampf über 50m ins B-Finale. Julian Gierke erkämpfte sowohl über 50m (8,56 Sekunden) und im Weitsprung (3,58m) Platz 5. Die 8-jährige Jette Klimas lief über 600m auf den sechsten Platz. Greta Brenzel (9) lief über 50m (8,35 Sekunden) auf Platz 6 und sprang 3,57m weit (Platz 6). Ähnliches gelang Lene Themann (9). Sie lief über 600m auf Platz 6 und erkämpfte mit gesprungenen 3,58m Platz 5 im Weitsprung.

Aus Sicht der Altersklassenwahl war die 14-jährige Alina Lüllwitz an diesem Tage eine Ausnahme. Alina tritt momentan bei vielen Veranstaltungen an, da sie speziell im Hochsprung Wettkampfpraxis sammeln muss. Das zahlte sich in Rostock aus, sie steigerte ihre Bestleistung auf 1,55m und gewann den Wettbewerb.

Rostock war der Auftakt von drei Überprüfungswettkämpfen hinsichtlich der Landeshallenmeisterschaften. Die nächsten Veranstaltungen finden am 13.12.2014 (Jahrgänge 2004 bis 2001) und am 20.12.2014 (Jahrgänge 2000/1999) in Neubrandenburg statt.

OZ HRO

 Zu den Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.