Peter Hölper:

Nach den schweren Bedingungen bei den MK – Meisterschaften in Neustrelitz wurde es im Schweriner Lambrechtsgrund am 4.6. noch schwieriger….

Im Schatten 35 Grad – damit in der Sonne weit über 40 Grad – da galt es auf hohem Niveau gegen/mit Konkurrenten aus ganz MV zu Laufen (50m, Staffel, 800m), zu Springen (Weit, Hoch) und zu Werfen (Schlagball).

21 Aktive- 13 Mädchen und 8 Jungen von uns gingen mit Mut und Können in die Wettkämpfe.

Sie schlugen sich bravourös und waren überraschend oft auch sehr erfolgreich…

So wurde durch die Leistungen vieler von uns der LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz  bester Verein der Landesmeisterschaften 2015.  Das ist bei der Konkurrenz ein tolles Ergebnis!!

13x wurden die Plätze 1 bis 3 errungen – davon 7x Gold. Weitere 13x erreichten unsere Aktiven die Plätze 4 bis 8 – auch dafür gab es Urkunden!!

Auch einige noch nicht platzierte Mädchen und Jungen kamen zu verbesserten Leistungen, sie lernten die Atmosphäre der LM kennen oder erkannten, dass an diesem Tag andere noch besser waren!

Entscheidend dabei ist sicher die Erkenntnis: durch regelmäßiges Training  und Fleiß kann jeder von uns seine Ergebnisse steigern!!

Unsere Medaillengewinner von Schwerin

 

Platz 1: Marlin Böhme Ball (48m) / Julian Gierke 800m (2:47,11)/

(7x)       Lea Führer 50m (7,55)/ Greta Brenzel Ball(37m)/ Liv-Grete Kollinger

Hoch (1,42m)/ Lucy Pinnow Ball (47,50m)

Staffel 1 W12 (L. G. Kollinger, S. Stoll, L. Pinnow, L. Führer)

Platz 2:   Lea Führer Weit (4,24m)/ Sina Stoll 50m (7,35)

(2x)

Platz 3:   Quentin Sommer 800m (3.06,12)/ Ben Totzke Ball (40m)/

(4x)         Marlin Böhme Hoch (1,20m)/ Lene Themann Weit (4,19)

 

Hier die große  Anerkennung für alle unsere Athleten, unabhängig von der Platzierung, für den tollen Einsatz an diesem heißen Wochenende in Schwerin!!

Natürlich haben die Medaillengewinner und die Platzierten (Platz 4 – 8) ein besonderes Lob verdient!!

 

Es fiel auf:

–  Gemeinsam schafften es Eltern, Betreuer, Trainer und Wettkämpfer die schwierigen

Bedingungen dieses Tages zu meistern.

–   Unsere Helferinnen Gina, Fiona, Anne, Hannah und Wiebke waren den jungen Sportlern

eine sehr wichtige, sachkundige Hilfe.

–   Die rührigen  Organisatoren unseres LAV hatten unter dem Sonnenschutz für die Athleten

stets Getränke bereit

und eine Fruchtbar stand zur Verfügung…Da waren aber auch unsere Eltern aktiv und

umsichtig.

–   Der Veranstalter raffte mitunter den Zeitplan, die Mittelstreckler konnten in den

Katakomben warten…Wasser spritzte jederzeit.

Es war doch gut, dass es schon um 10.00 begann.

–   Toll! Einige Eltern kamen gezielt zu den Mittelstreckenläufen mit den Athleten nach

Schwerin.

–  Ganz überraschend gewannen Greta (Ball) und Julian (800m)…und Quentin schaffte bei den

Jüngsten den 3.Platz über 800m.

–   Unsere Favoriten Lea, Liv, Lucy und die Mädchenstaffel1 (U12) setzten sich fast erwartet

durch.

–   Sina Stoll verpasste den ersten Platz über 50m lediglich um eine Hundertstel.

–  Matteo Müller (07) konnte sich, erstmals bei den Einzelmeisterschaften dabei, 3x unter den

ersten Acht platzieren. Mit Trainingsfleiß kann er noch viel erreichen!

–  Insgesamt haben wir aber größere Lücken bei den ganz jungen Jahrgängen.

–  Andere Vereine (neben den Etablierten!!!) waren bei diese LM vorn mit

dabei… Die Konkurrenz schläft nicht und stellt sich breiter auf.

 

 

Allen unseren Helfern beim Transport und in Schwerin das herzliches Dankeschön

des Vereins! Gerade nach diesem Wettkampf!!

SN LM

Zu den Bildern:

Zu der Ergebnissen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Antworten zu “Hitzeschlacht in Schwerin, LM Einzel der U10 und U12- 13 Medaillen davon 7 x Gold!”

  1. Familie Böhme sagt:

    Danke, für die tolle Idee von euch. Eine erfrischende Obstrecke für unsere Wettkämpfer und Eltern bei diesem heißen Tag war sehr gut.

  2. Peter Hölper sagt:

    ….Glückwunsch allen unseren „Durchhaltern“….und dann noch derartig tolle Ergebnisse…und Plätze!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.