„Ich wollte die Saison unbedingt mit einer Zeit unter zwölf Sekunden abschließen, das habe ich mir so sehr gewünscht. Jetzt ist es im Vorlauf mit 11,95s mit sogar viel Gegenwind so gekommen. 12,00s im Finale brachten mich auf Platz 6, ich bin glücklich!“  brachte die Damgartner Gymnasiastin Wencke Griephan (15) ihre Teilnahme an den DM  in Bremen auf den Punkt. Schon ihre ältere Schwester Wiebke (18) konnte am vergangenen Wochenende bei den DM der U20 in Mönchengladbach mit Platz 8 über 100m Hürden unter Beweis stellen, dass die Damgartner Talentschmiede in Sachen Hürdensprint mit zu den ersten Adressen in Deutschland gehört. „Mein erster Trainer Herr Schoenen hat schon früh gesagt, dass ich sehr schnell über der Hürde bin und meine Turntrainerin Frau Daubner legte die Grundlagen in Sachen Beweglichkeit sowie Koordination. Diesen beiden Personen und natürlich auch meinen jetzigen Trainern Frau Schween, Herrn Kollinger, Herrn Dr. Schlottke und Herrn Östreich danke ich für die Unterstützung bis zu diesem Riesenerfolg!“ Die Dankesworte kommen vom Herzen, da Wencke im September auf das Rostocker Sportgymnasium und damit zum 1. LAV Rostock wechseln wird, um noch besser Schule und Leitungssport unter einen Hut zu bekommen.

Auch die ebenfalls 15-jährige LAV-Athletin Lara-Amy Gentzsch ging in Bremen auf einer Hürdenstrecke erfolgreich an den Start. Sie meldete mit einer 47,03s  über die 300m Hürden und lief im B-Finale in neuer Bestzeit von 46,75s als Vierte ins Ziel. Insgesamt bedeutete das Platz 11 auf der langen Hürdenstrecke in Deutschland.  Landestrainer Ralf Ploen nahm Amy im Ziel beiseite und beglückwünschte sie zur neuen Bestleistung. „Jetzt ist der Fokus voll auf 2017 ausgerichtet, die neue Saison beginnt schon mit dem Kaderlehrgang des Landesverbandes Ende Oktober in Zinnowitz.“ so Heimtrainer Dirk Griephan nach dem Lauf.

Sowohl eine Jungen- als auch eine Mädchenstaffel des LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz schafften die Qualifikation für die DM. „Das ist aller Ehren wert!“ so Trainer Dr. Klaus Schlottke, der alle Trainingspläne schrieb. „Leider ist kein Verein vor Verletzungen geschützt.“ Im allerletzten Test vor Abreise musste die Jungenstaffel tatsächlich aus dem Rennen genommen werden, da ihr Schlussläufer Max Klöckling sich an die Leiste griff und schmerzvoll rotes Licht geben musste. Auch die U 16 Mädchen (Wencke Griephan, Lara-Amy Gentzsch, Emily Pinnow und Anne Führer) erwischten leider nicht ihren allerbesten Tag im Bremer Stadion und mussten nach dem Vorlauf die Segel streichen.

OZ Bremen

 Hier die Bilder:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.