Anne Gret Schween informiert:

LAV Athleten bei Weihnachtssportfesten erfolgreich

 

Am letzten Wochenende  machten sich einige Athleten des LAV zum letzten Wettkampf des Jahres auf den Weg nach Neubrandenburg bzw.  Schwerin. Obwohl sich alle derzeit im anstrengenden Konditions- und Krafttraining befinden, konnten sich die erzielten Leistungen durchaus sehen lassen.

Bei den zeitgleich in Neubrandenburg stattfindenden Landesmeisterschaften im Winterwurf präsentierten sich die Teilnehmer des LAV ebenfalls in guter Form!  So gewann Emily Pinnow das Speerwerfen in der AK 15 mit einer Weite von  32, 82m!  Dominik Bochert in der AK 14  warf den Diskus 33,96m weit und wurde Vizelandesmeister. Gleiches gelang seinem Vater Ralf Bochert bei den Männern mit einem Wurf auf 35, 15m .

Den Familienerfolg  komplett machte an diesem Tag Fiona Bochert , die im Rahmen des Weihnachtssportfestes über die 60m mit einer Zeit von 7.92sec die Normerfüllung für die Deutschen Hallenmeisterschaften aus der Vorwoche bestätigte und sich den Sieg in der AK u20 sicherte.

Anne Führer (AK15)  freute sich nicht nur über ihren Sieg im Weitsprung, sondern auch über ihre Weite von 5,00m. Emily Pinnow  ersprang sich mit 4,83m noch den 2. Platz.

Dritte Plätze erliefen sich Wencke Griephan, die ihren letzten Wettkampf für den LAV absolvierte, (Sie startet ab der neuen Saison für den 1. LAV Rostock) und Amy Lara Gentzsch. Wencke sprintete in der AK 15 die 60m in 8,17sec . Amy ebenfalls AK 15startete über 200m eine Altersklasse höher in der u18 und lief über die 200m mit 27,43sec eine tolle Zeit. Gute Ergebnisse  erzielten auch Isa Marie Blattmeier, die in der AK 14 mit 8,21m im Kugelstoßen  nur um wenige Zentimeter den dritten Platz verfehlte. Peter Marquardt (15) startete in der AK u18 über 200m und lief mit 25,30sec  eine gute Zeit, die am Ende den 8. Platz bedeutete.

Wiebcke Griephan  (AK u20) und Felix Moldenhauer (u18) starteten beim Weihnachtssportfest in Schwerin.  Wiebcke überzeugte besonders über 60m und sprintete sehr gute 7,76 sec, was ihr nicht nur den sicheren Sieg brachte, sondern auch die klare Normerfüllung für die Deutschen Meisterschaften in der Halle, die im Februar in Sindelfingen stattfinden. Über die 60m Hürden lief sie 9, 25sec , gewann ebenfalls, war mit der Zeit aber nicht 100prozentig zufrieden.

Felix Moldenhauer  (AKu18)  sprang nach langer Verletzungspause  gute 1,96m hoch und wurde an diesem Tag Zweiter. Felix startete ebenso wie Wencke Griephan das letzte Mal für den LAV Ribnitz-Damgarten /Sanitz.  Er wird ab Januar dem Schweriner SC angehören. Beiden Sportlern wünschen die Verantwortlichen des LAV auf diesem Weg nochmal alles Gute nicht nur für ihre sportliche Zukunft.

 

 

A.-G. Schween

 

Zu den Bildern

weihnachtssportfest-nb-oz-2016

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.