Marcus Sürth-Kollinger berichtet:

Am 1. Mai war es für die AK 7 – 13 soweit. Nach dem Cross-Lauf in Marlow wartete nun der erste Freiluftwettkampf dieser Saison auf unsere 30 Teilnehmer. Dieser Wettkampf war auch in diesem Jahr wieder hervorragend organisiert. Vor Beginn erfolgte die Einteilung der Athleten/innen in den jeweiligen Alters-Riegen und dann konnte es, bei wechselhaften Wetter, losgehen.

Die AK 7-9 durchliefen einen Dreikampf mit Sprint, Weitsprung und Ballwurf.

Matteo Müller (M8) belegte nach den drei Disziplinen den 2. Platz. Paul Nitsch (M9) wurde 4. Bei den Mädchen erreichte Betty Radtke (W7) in ihrem ersten Wettkampf ebenfalls den 4. Platz.

Noch erfolgreicher zeigten sich unsere AK 10-13 im Vierkampf. In der M10 siegte Marlin Böhme mit 1418 Punkten. Die Plätze 3-5 gingen an Ben Totzke (3./1251), Julian Gierke (4./1163) und Jeremie Niemann (5./1141). Somit waren alle männlichen Starter dieser AK unter den ersten Fünf. Das lässt bei den Jungs für die Zukunft hoffen.

Bei den männlichen AK 11-13 reichte es an diesem Tag leider nicht mehr zu einem Platz auf dem Podest. So konnte Louis Ziegert zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen nicht alle Disziplinen ableisten und wurde 5.

Bei den Mädchen sah es nun wieder ganz anders aus. In der W10 siegte Lea Führer (1507 Punkte) nach einem hervorragenden Wettkampf. Lene Themann (5./1330) und Cara Röwer (7./1293) landeten ebenfalls unter den ersten 10.

Die 11-er Mädchen, vertreten durch Lucy Pinnow, Liv-Grete Kollinger und Pia Pfister zeigten wieder einmal, dass mit ihnen immer zu rechnen ist. Lucy Pinnow warf den Ball 42 m weit und stellte damit eine neue persönliche Bestleistung, wie auch im Sprint über 50m mit 7,99 sec, auf. Dies wurde mit dem 2. Platz belohnt. Liv-Grete Kollinger war an diesem Tag im Hochsprung nicht zu schlagen. Bevor die Latte bei 1,40m zum dritten Mal fiel, verbesserte sie ihre Bestleistung auf 1,37m. Im Sprint lief sie 7,98 sec und verbesserte sich auch hier. Leider reichte es insgesamt nur zum 5. Platz.

Bei den W12 Mädchen startete Vivian Langner als einzige Vertreterin unseres Vereins und erreichte mit 1514 Punkten einen hervorragenden 2. Platz.

Unsere beiden W13-er Milena Schulz und Marleen Kaiser belegten den 4. und 5. Platz in ihrer Altersklasse. Aufgrund ihrer Leistung im Weitsprung mit 4,73m wurde Milena noch mit dem Pokal für die beste Einzelleistung geehrt. Nochmals „Herzlichen Glückwunsch“!

Insgesamt lassen sich die gezeigten Leistungen für die kommenden Aufgaben sehen. Die ersten Marken und auch Ausrufezeichen wurden gesetzt. Neben diesen gilt es aber auch, an den Schwächen weiter zu arbeiten.

MSK

Ergebnisse unter: https://www.wismar-leichtathletik.de/Ergebnissliste2015.pdf

MK HWI

Zu den Bildern

 

 

 

 

2 Antworten zu “7. Schülermehrkampf um den Pokal des Wismarer Bürgermeisters”

  1. Peter Hölper sagt:

    Im Bericht auf HP des Verbandes MV ist Milena mit der tollen Weitsprungleistung als Mitglied des SC Schwerin genannt…ein Fauxpas des Schreibers vom PSV….
    Trotzdem Glückwunsch für Milena…

  2. Kathrin sagt:

    Unbedingt zu erwähnen ist auch die Leistung von Svenja Buckow (W9). Sie erreichte einen 3. Platz. Noch vor der Landeshallenmeisterin 2015 (W9).

    Herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.