Hallensportfest des Niendorfer TSV

 

In diesem Jahr zum 4. Mal veranstaltete der Niendorfer TSV sein Hallensportfest in der Leichtathletikhalle Hamburg.

Was gut gemeint ist, ist nicht immer gut – so die Erfahrung aus dem letzten Jahr.

Und so waren wir gespannt, ob unsere Anregungen Gehör gefunden haben.

Vorweg – es gibt nichts zu meckern. Wir erlebten einen sehr gut organisierten Wettkampf.

Ein großes Lob an die Veranstalter für zwei sehr schöne Wettkampftage!

Am Samstag ging es los für die U12. Marleen, Vivian, Alina, Adrian, Leon, Jannik und Louis stellten hier unsere Abordnung in dieser Altersklasse.

Wohlgemerkt – bei jedem Wettkampf wird das Beste gegeben. Jedoch war in Hamburg das Hauptanliegen, zu schauen, an welchen Stellschrauben es noch zu drehen gilt. Standortbestimmung war hier die Devise.

Und die Leistungen zeigten, daß wir auf dem richtigen Weg sind. Adrian errang den 6. Platz in einer starken Weitsprungkonkurrenz, Leon gelang der Einzug ins B-Finale beim 50m Sprint; Jannik konnte sich zweimal auf Platz 4 und einmal auf Platz 6 einsortieren, Louis gelang der Sieg im Sprint und der 3. Platz im Weitsprung.

Vivian hatte zwar so ihre Schwierigkeiten im Sprint, erkämpfte sich aber Platz 5 im Weitsprung bei nicht weniger – man merke auf!!! – als 70!!! Teilnehmerinnen.

Alina gewann Gold in der 800m – Konkurrenz und stellte nebenbei auch noch den von Ihrer Vereinskameradin aufgestellten Veranstaltungsrekord aus dem Vorjahr ein. Tolle Leistung!!!

Zusammen mit Marleen gelang ihr dann auch noch das Kunststück, den Podestplatz für Silber mit Ihrer Teamkameradin beim Hochsprung zu buchen. Fast sogar ein zweites Mal, gelang dieses Kunststück den beiden beim Weitsprung – gleiche Weite! Da Alina aber den zweiten besseren Versuch hatte, hieß das Endergebnis Bronze für Alina und Blech für Marleen.

Am Sonntag waren dann die U14 und die U16 gefragt. Wencke, Emily, Anne, Amy – Lara, Hannah, Eve, Gina, Johanna, Julia und – Hahn im Korb – Tristan, waren hier gefordert. Im Sprint unterlag Wencke denkbar knapp in 3 Hunderstel Sekunden und gewann Platz 2. Ein starkes Rennen, denn sowohl der erste, als auch der zweite Platz egalisierten den alten Veranstaltungsrekord. Emily blieb hier der 4.Platz.

Optimal lief es für Wencke bei den 60m Hürden – Platz 1 bei sehr gutem Vorsprung und neuer Veranstaltungsrekord.. Amy Platz 4.

Im Hochsprung zeigte Emily wieder ihre Klasse und Nervenstärke – Platz1 nach einem packenden Duell mit Zoe Gercken vom TSV Wehdel. Selbige drehte den Spieß im Weitsprung um und verwies Emily auf den zweiten Platz, trotz sehr guter 4, 83.

Hannah  errang hier den 26.Platz, hatte aber sichtlich Spaß. Amy versuchte sich im Kugelstoßen und machte auch gleich den 2. Platz für dich klar.

Johanna und Julia müssen sich gedacht haben: was Alina und Marleen können, können wir allemal. Zeitgleich im Hürdenlauf bedeutete eine sehr gute 10,18 für beide den zweiten Platz. Gold für Julia und Silber für Johanna, waren der Lohn im Kugelstoßen. Eve zeigte ihr Können über die 60m Hürden und gewann Silber. Im Weitsprung ließ Gina ihren Konkurrentinnen keine Chance – Platz 1.

Und da ist noch der Zauderer Tristan – dabei ist er viel besser als er selber denkt – Platz 4 beim Sprint in einer starken Zeit von 7,98 … da geht noch mehr!

Fazit: wo immer unser Verein auftritt – wir mischen vorne mit. Technisch müssen wir ins Feintuning gehen. Aber wir sind gut gerüstet für die kommende Freiluftsaison. Vorher aber gilt es die Hallenlandesmeisterschaften zu bestreiten. Also – ans Werk!!!

Hier alle Ergebnisse im Detail

alina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.