Ostseepokal Rostock- ein klassisches Sportfest für die Jüngsten!

 

Ende Mai wird im Rostocker Leichtathletikstadion in der U10, U12 und U14 gelaufen, gesprungen und geworfen- der oder die Beste gewinnt! Über 600 Athleten aus ganz Deutschland, von Köln über Magdeburg und Rönnau…- 48 Vereine folgten dem Aufruf des KLV Rostock, mit ihren jüngsten Altersklassen am Ostseepokal teilzunehmen. Sie kamen gern und brachten in diesem Jahr schönes Wetter mit! Gezielt werden momentan in Deutschland Sportfeste gesucht und angereist, die nicht die vom DLV-propagierte „Neue Kinderleichtathletik“ in den unteren Altersklassen anbieten. Kenner der Szene wissen, dass viele Sportfeste (Pfingstsportfest in Berlin, Berliner Hallensportfest, Pfingstsportfest Buxtehude…) rapide rückläufige Teilnehmerzahlen verkraften müssen, seitdem die DLV-Richtlinien umgesetzt werden. Manche Sportfeste stehen leider vor dem Aus.

Der Ausrichter des Ostseepokals entschied sich bewusst für die traditionelle Leichtathletik und wurde auch in diesem Jahr mit Anmeldungen ähnlich der Vorjahre belohnt, bestärkt!

Auch unsere Philosophie der frühzeitigen Talentfindung und -entwicklung spiegelte sich in vielen stolzen und glücklichen Kinderaugen wider…! Nach harten Trainingseinheiten im Winter in normalen Schulsporthallen ohne Tartan durften viele Starterinnen und Starter unseres Vereins nach den Wettbewerben auf das Siegerpodest steigen und Medaillen entgegennehmen! Meetingrekorde wurden aufgestellt, viele persönliche Bestleistungen verbessert… Und ganz wichtig- es gab einen Abgleich mit ähnlich aufgestellten Vereinen unseres Landes, wie zum Beispiel mit dem SC Magdeburg, die die Messlatte deutschlandweit noch ein wenig höher legten…

Alle Staffeln glänzten mit fehlerfreien Wechseln. Ein tolles feedback nach dem zusätzlichen Staffeltraining am vergangenen Mittwoch! Vielen Dank an dieser Stelle an alle Helfer, die in Sanitz mit von der Partie waren- es hat sich ausgezahlt!

Wir haben in diesem Jahr leider keinen Pokal gewonnen (beste Punktleistung laut Mehrkampftabelle pro Altersklasse erringt den Sieg), aber top Einzelleistungen registriert! Die Landesmeisterschaften können kommen- wir sind vorbereitet!

W8 und M8… unsere Sorgenkinder. Nur Jette Klimas und Thorge Schütt konnten wir melden, wobei Thorge leider nicht am Start war. Jette war konzentriert und sehr dankbar für die Hinweise ihrer Betreuer. Da können wie sicher zukünftig noch viel mehr erwarten!

M9… unsere Garanten der Vergangenheit. Nur Ben Totzke im B-Finale über 50m, da waren wir in der vergangenen Zeit verwöhnt worden aber andere Vereine haben nachgesichtet! Aber Platz 2 und 3 durch Julian Hamann und Julian Gierke über 800 m, Sieg im Ballwurf durch Marlin Böhme, Platz 4 Julian Hamann, Platz 6 für Ben Totzke, Platz 8 duch Ben im Weitsprung und Platz 4 mit der 4x50m-Staffel. Die Jungs haben sich gut geschlagen!

W9… Lea Führer wird stärker und stärker. Schon in Wismar deutete sich an, dass sie aus dem Wintertraining viel mitgenommen hat! Platz 3 über 50m (im Vorlauf unter 8 Sekunden!), 5. im Ballwurf und Mitglied der Silberstaffel- top! Auch Greta Brenzel- 5. im 50m-Finale und im Weitsprung, Silber im Ballwurf, Staffelsilber war genau so erfolgreich! Lene Themann gelang im Weitsprung Platz 6 und über 800m Platz 5, war ebenfalls Mitglied der Silberstaffel. Auch Cara Röwer schaffte den Einzug in B-Finale im 50-Sprint und trug zum Erfolg der Staffel bei!

M10… leider nur durch Luka Müller und Eric Albrecht von uns besetzt. Beide hatten Schwierigkeiten, sich in den hochkarätigen Feldern durchzusetzen, aber sie konnten dazu beitragen, dass der Verein auch in dieser Altersklasse (U12) eine Staffel an den Start stellen konnte- Platz 6 war ok, Frankfurt/Magdeburg/Köln können bei den Landesmeisterschaften nicht in MV antreten…

W10… Sina Stoll rockt die 50m und Lucy Pinnow wirft am weitesten von allen! Wer vor Ort war, wird die Sprints von Sina im Gedächtnis behalten! Lucy hätte fast einen Pokal gewonnen, ihr fehlten am Ende 50 cm. Aber so ist Sport! auch Liv-Grete Kollinger präsentierte sich in deutlich gesteigerter Form über 50m und im Weitsprung (Platz 6!)! Zusammen mit der 12-jährigen Vivian Langner liefen sie über 4x50m zu Gold! Hanna Heier, Leoni Wartenberger und Fenja Schwägermann kämpfen momentan um den Schulterschluss mit der absoluten Landesspitze, da sie durch andere Aufgaben im Grundschulbereich leider nicht im vollen Umfang trainieren können.

M11… Aufgepasst! Hier kommt Louis Ziegert! Sieg über 50m, Platz 2 im Weitsprung- Respekt! Adrian Kunert konnte noch mit Platz 7 im Ballwurf glänzen und beide liefen in der oben erwähnten U12- Staffel.

W11… Nur mit unserer Vivian Langner… Aber genau die war zur Stelle, als eine Ersatzläuferin für die Staffel gesucht wurde! Belohnt wurden alle 4 mit Staffelgold!

W12… Bei den zwölfjährigen Mädchen muss unbedingt Alina Pokall erwähnt werden. Alina steigerte in den vergangenen 6 Monaten ihre Bestleistung über 800m um über 10 Sekunden und lief die zwei Stadionrunden erstmals unter 2:30 min- Platz 2! Auch Marleen und Milena rechtfertigten ihre Teilnahme mit guten Leistungen und Bestleistungen!

M12… leider ohne den verletzten Leon Mattern. Aber mit einem gut aufgelegten Jannik Hamann, der mutig über 800m vorn mitlief und mit Platz 5 belohnt wurde, nur zwei Mecklenburger vor ihm…

M13… Die Wundertüte! Was ist hier eigentlich los? Peter Marquardt (3.), Paul Helm (5.) und Lukas Kreft (7.) im A-Finale über 75m, Carl Hauser Teilnehmer B-Finale! Zusammen Staffelsilber! Die kamen richtig gut aus dem Winter! Peter konnte darüber hinaus mit Platz 4 im Weitsprung und Platz 6 im Hochsprung seine Mehrkämpferqualitäten unterstreichen. Wir sind gespannt, was die Jungs in diesem Jahr noch alles reißen, endlich ist wieder eine tolle Truppe unterwegs!

W13… Der SC Magdeburg war stark. Da konnte Wencke Griephan rennen wie der Teufel und ihre Bestweite im Weitsprung auf 5,26m schrauben… Die Staffel Anne Führer, Emily Pinnow, Lara-Amy Gentzsch und Wencke stellte fast eine neuen Landesrekord auf… aber immer waren die Mädchen aus Magdeburg besser. Toll, was dort beim Sportclub für Arbeit geleistet wird und wir hier vor Ort nun wissen, dass deutschlandweit die Trauben höher hängen. Das motiviert im Training! Pia Borchardt und Hannah Fritza über 800m auf Platz 5 und 7, Emily Silber im Hochsprung und Ballwurf Platz 4 im Weitsprung, Lara-Amy auf Platz 4 über 75m und Platz 6 im Weitsprung- alles weitere tolle Resultate! Wie oben erwähnt- die  Landesmeisterschaften können kommen, mit Luisa Farchmin, die zuverlässig im Training und Wettkampf unsere Goldstaffel als Ersatzläuferin absichert!

Nicht nur nebenbei bemerkt… Steffen und Amanda Pinnow, Andreas Schäfer agierten als Kampfrichter, Stephan Ziegert maß die Zeit, Enrico Strobel war für den Einsatz der Kampfrichter verantwortlich und Gert Frahm fungierte souverän als Wettkampfleiter- alle sind Mitglieder unseres Vereins! Mit Christiane Schmidt, Peter Hölper, Volker Suhr, Clemens Östreich, Max-Phillip Schollenberg, Uwe Krohn, Nina Kupper, Annika Bauch, Fiona Kether, Laura-Sophie Bürger und Susanne Helm standen 11 Betreuer unseren Jüngsten zur Seite… Das soll erstmal ein anderer Verein nachmachen…!

 

Ostseepokal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.