Am kommenden Samstag startet die 20-jährige bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Erwachsenen in der Dortmunder „Helmut-Körnig-Halle“.  37 Frauen haben gemeldet, unter ihnen die international erfahrenen Sprinterinnen Tatjana Pinto, Gina Lückenkemper, Lisa Meyer und Rebecka Haase, die Deutschland schon bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen vertraten. Auch wird Wiebke auf ihre ehemaligen Staffelkameradinnen treffen, die im vergangenen Jahr im italienischen Grossetto bei der U-20 Weltmeisterschaft über 4x100m Gold gewannen und mit ihr beim Berliner „ISTAF“ die Staffel liefen. Ihr Trainer Dr. Klaus Schlottke sieht Wiebkes Start in Dortmund wie immer sehr gelassen. „Wiebke ist erst 20 Jahre alt und mit der elftbesten Zeit gemeldet. Alles was über den Zwischenlauf hinaus geht ist Zugabe! Das Finale hat acht Bahnen. Wir haben nach den Norddeutschen Meisterschaften (Wiebke belegte Platz 2) sehr viel an ihrem Start gearbeitet, der ist über 60m in der Halle ausschlaggebend. Wenn sie das umsetzen kann, dann ist vieles möglich.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.